Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Theaterspiel für pflegende Angehörige

Ist das Leben nicht viel zu kurz, um sich selbst zu begrenzen? Friedrich Nietzsche

Annette Arndt

Annette Arndt hat zwölf Jahre theaterpädagogisch in einer Pflegeschule mit Gruppen und eigenem Konzept kleine und große Szenen entwickelt.
In der Kleinkunstszene hat sie politisches und gesellschaftskritisches Kabarett mit verschiedenen Gruppen auf die Bühnen gebracht. "Privat" ist sie pflegende Angehörige.

Ja, Sie lesen richtig. Wir starten ein Experiment. Es gibt verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten. Stimmungen können in Textform niedergeschrieben werden, in der Malerei ihren Ausdruck finden, in Klängen beim Singen. Aber auch und vor allem im Theaterspiel, in der Interaktion.

"Da habe ich mal eine Idee. Wie wäre es, wenn Sie sich von verschiedenen Seiten kennenlernen und ausprobieren könnten?
Zum Beispiel beim Theaterspielen! Probieren Sie sich aus!
In Ihnen steckt ganz viel Potenzial, von dem Sie noch nichts wissen!
Spüren Sie Neugierde, Wut, Trauer, haben Sie Mut und Vertrauen? Dann los!

Wir gehen gemeinsam mit verschiedenen Stilmitteln selbstentwickelten Ideen nach."

.
Termine:
Montag, 28. Januar 2019
18.00 Uhr bis 20.00 Uhr
dann fortlaufend alle zwei Wochen
montags um 18.00 Uhr.
Ort: Lotharstr. 95, Bonn-Kessenich.

Die Treffen finden an verschiedenen Orten im Rhein-Sieg-Kreis und in Bonn statt und werden so geplant, dass alle Teilnehmenden auch mal "am Zug" sind und weniger lange Anfahrtswege in Kauf nehmen müssen.
Die Teilnahme ist kostenlos. Theatererfahrung ist nicht vonnöten - Kreativität von Vorteil
Anmeldung erforderlich - Kontakt

Ich entwickle mit Ihnen alle zwei Wochen für zwei Stunden eine Szene, die vielleicht am Ende auch Zuschauer erfreuen wird.











.

.
Interessenten wenden sich zwecks Kontaktaufnahme und weiterführenden Informationen bitte hierher
.