Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Unterstützung im Alltag

grüner Pfeil

Angehörige berichten regelmäßig u.a. über Probleme und Versorgungslücken in der Pflegelandschaft, so auch bei den komplementären Hilfen wie der Unterstützung im Alltag. Die nachfolgenden Informationen sollen Ihnen die Suche nach einem geeigneten Angebot erleichtern.

Regionalbüro Alter, Pflege, Demenz - Logo
grüner Pfeil

Grundsätzliche Informationen zur Unterstützung erhalten Sie im
Reginalbüro Alter, Pflege und Demenz für die Region Köln und das südliche Rheinland.
Die Ansprechpartnerinnen finden Sie hier
www.alter-pflege-demenz-nrw.de/aup/unterstuetzung-im-alltag/

grüner Pfeil

Die Stadt Bonn bietet im Bonner Adressbuch Soziales zum Stichwort "Angebote zur Unterstützung im Alltag" einen Wegweiser zu Anbietern mit Stadtbezirk bezogener Suchfunktion - hier

Gesundheitsportal Rhein Sieg
grüner Pfeil

Unterstützung im Alltag im Rhein-Sieg-Kreis

Das gesundheitsportal.rhein.sieg bietet eine aktuelle Übersicht zum Stichwort "Unterstützung im Alltag" mit Kontaktdaten zu Anbietern in den Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises [hier...].

PfAD.uia
grüner Pfeil

Eine Unterstützung im Alltag, die Ihnen Freiräume schafft, finden Sie auch auf der Internetseite der Landesregierung PfAD.uia

Soziale Netzwerke und Online-Dienstleister
Wer im Internet nach den Begriffen Unterstützung oder Assistenz stöbert, wird u.a. fündig auf der Plattform betreut.de. Eine große Anzahl von privaten Anzeigen werden dort präsentiert und man findet dort durchaus auch Helferinnen und Helfer ab 10,- Euro pro Stunde in der Region Bonn/Rhein-Sieg. Jedoch muss man zur Kontaktaufnahme eine Premium-Mitgliedschaft buchen, was manch eine*n sicher eher abschreckt.

BonnaVita e.V.
grüner Pfeil

Der BonnaVita e.V. setzt sich in der Region für die Optimierung der Versorgungsstrukturen bei Pflege- und Hilfebedarf und den Aufbau flächendeckender Unterstützungsstrukturen auf. Informieren Sie sich telefonisch unter 01573-5414949 oder per Mail an info@bonnavit.de.
Wenn Sie bspw. an einem Gruppenangebot der Pflegeselbsthilfe teilnehmen möchten, jedoch Schwierigkeiten haben, von Zuhause weg zu kommen, da immer erst die Versorgung Ihres pflegebedürftigen Mitmenschen sichergestellt werden muss, sind Sie bei BonnaVita genau richtig!

.

Gemeinsam gehen Logo
grüner Pfeil

„Gemeinsam gehen“ Begleitung & Betreuung ist ein ambulanter Betreuungsdienst für Menschen mit Demenz.

Gemeinsam gehen unterstützt diese Menschen in Ihrer Häuslichkeit, um ein Leben in den eigenen vier Wänden so lange wie es geht zu ermöglichen. Die Betreuungskräfte sind alle auf das Krankheitsbild Demenz spezialisiert. Abgedeckt wird das gesamte Gebiet der Stadt Bonn und der rechts- und linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis. Finanziert werden kann die Betreuungsleistung über den Entlastungsbetrag nach §45 SGB XI, über die Pflegesachleistung nach §36 SGB XI (bis zu 100%) und über die Verhinderungspflege plus anteilige Kurzzeitpflege. In Kooperation mit BARMER GEK bietet Gemeinsam gehen auch regelmäßige, kostenlose Angehörigenschulungen zum Thema „Demenz verstehen“ an. Außerdem findet an jedem ersten Montag im Monat von 18:00 Uhr – 20:00 Uhr ein Angehörigen-Gesprächskreis statt. Weitere Informationen, auch zur Tagespflege in Beuel, erhalten Sie unter Tel.: 0228/ 180 377 92 oder www.demenzzentrum-beuel.de

.

grüner Pfeil
Logo gepflegt pflegen

Niedrigschwellig anerkanntes Entlastungs- und Schulungsangebot nach §45 SGB XI
GepflegtPflegen - Dipl. Heilpädagogin Karin Schneider
www.gepflegtpflegen.de

.
.

grüner Pfeil

Der Entlastungsbetrag in Höhe von monatlich 125,- €, auch Betreuungsgeld genannt, kann bei der Krankenkasse des Pflegebedürftigen beantragt werden und dient u.a. der Entlastung pflegender Angehöriger. Beispiele:

  • Unterstützung im Haushalt und bei der hauswirtschaftlichen Versorgung (haushaltsnahe Dienstleistungen)
  • Hilfen zur Organisation und Bewältigung des Alltags
  • Schulung von pflegenden Angehörigen
  • Stundenweise Betreuung von Demenzkranken
  • Betreuung von Pflegebedürftigen in der eigenen Häuslichkeit
  • Familien entlastende und unterstützende Dienstleistungen wie z. B. Besuch des Friedhofs, eines Zoos oder Konzerts, öffentlichen Veranstaltungen, Ausflügen
  • Entlastung der Familie bei Behördengängen, Arztbesuchen,
  • Unterstützung bei der Einkaufsplanung und beim Einkaufen
  • Beschäftigungstherapie mit Ergotherapeuten
  • Entspannungstherapien, Förderung der Motorik
  • Gedächtnistraining, Gymnastik, Musiktherapie

Die gesetzlichen Regelungen finden Sie hier....
.

Logo ASB
grüner Pfeil

Auch 2019 bietet der ASB Bonn/Rhein-Sieg/ Eifel e. V. Interessierten die Möglichkeit, sich in insgesamt 12 Wochen zur Betreuungskraft weiterbilden zu lassen.
Das Angebot richtet sich u.a. auch an Angehörige. In der Praxis geht es darum, pflegebedürftige Menschen der Pflegegrade 1-5 bei ihren alltäglichen Aktivitäten zu unterstützen und ihre Lebensqualität zu verbessern. Weitere Infos hier

.

Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. Logo
grüner Pfeil

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen
(BAGSO) e.V.
mit Sitz in Bonn hat mit dem Themenheft "Zu Hause gut versorgt" hilfreiche Informationen und Tipps für ältere Menschen zusammengestellt, u.a. mit Hinweisen zu den Themen Versorgung rund um die hauswirtschaftliche Versorgung, Betreuung und Begleitung.
Die Broschüre ist in der Rubrik Ratgeber und Handreichungen auf der Internetseite der BAGSO hinterlegt (Publikation 45 | 2016).

Entlastung für die Seele - Ein Ratgeber für pflegende Angehörige (akt. 8. Auflage) steht auf der Internetseite der BAGSO in der Rubrik Publikationen zum Herunterladen zur Verfügung.
Der Ratgeber informiert auf 60 Seiten über seelische Belastungen, die sich aus der Pflege ergeben können, und zeigt auf, wie wichtig es ist, dass pflegende Angehörige auf ihr eigenes Wohlbefinden achten. Die Broschüre möchte außerdem dazu ermutigen, Hilfe von außen in Anspruch zu nehmen. In einem ausführlichen Anhang sind zahlreiche Unterstützungsangebote aufgeführt. (Publikationsreihe Nr. 31)
.

grüner Pfeil

Aufwandsentschädigung für Nachbarn und Ehrenamtliche. Neben dem Entlastungsbetrag (125,-€/Monat) können auch aus den Leistungen der Verhinderungspflege (1.612,-€) Personen eine Aufwandsentschädigung erhalten, die sich für das Wohl eines Pflegebedürftigen einsetzen. Fragen Sie Ihre Pflegekasse, wie´s geht.

grüner Pfeil

Gesetzliche Grundlagen der Unterstützung im Alltag. Die Qualifizierung von Dienstleistern ist in der Verordnung über die Anerkennung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag und Förderung der Weiterentwicklung der Versorgungsstruktur in Nordrhein-Westfalen, kurz AnFöVO, geregelt.

grüner Pfeil

"Einzelpersonen im Rahmen der Nachbarschaftshilfe". Fragen Sie Ihre Pflegekasse nach den Stichworten Nachbarschaftshilfe und Qualifizierung. In der AnFöVo finden Sie unter §11 die gesetzlichen Grundlagen hierzu. Erkundigen Sie sich, was zu tun ist, um an eine "Anerkennung als Nachbarschaftshelfer" zu gelangen.

grüner Pfeil

Die Broschüre "In sicheren Händen" der IKK classic gibt nützliche Tipps u.a. im Kapitel "Unterstützung für Pflegepersonen" (s.36/37) zu kostenlosen Einweisungen für Ehrenamtliche, die pflegebedürftige Personen betreuen und ihnen Hilfestellungen bieten möchten.
.

grüner Pfeil
Gepflegt Pflegen

Inhouse Qualifizierung. In der Region Bonn/Rhein-Sieg können Sie sich bezüglich der Anerkennung als Nachbarschaftshelfer u.a. auch an GepflegtPflegen wenden. Hier können Vorort Einweisungen bei Ihnen Zuhause vereinbart werden. Das Angebot ist für Sie kostenfrei.


.

top

 



 
top