Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Pflege Angehörigengruppen  · 

Angehörigengruppen in der Region Bonn / Rhein-Sieg

An dieser Stelle finden Sie Hinweise zu Gesprächsgruppen für pflegende Angehörige bzw. Kontaktinformationen zu Anbietern, bei denen Sie sich über Details zu den jeweiligen Angeboten erkundigen können.
Über die Auflistung auf dieser Seite hinaus gibt es weitere Angehörigengruppen,
die im Rundbrief Demenz des Demenznetz Bonn Rhein-Sieg veröffentlicht werden. Sie finden einen Link in der Rubrik Netzwerk & Termine.

.

Gruppenangebote im Rhein-Sieg-Kreis (Bonn s.u.)

.

Zeitraum Logo

Atem holen - Austausch - Auftanken. Gesprächskreis für pflegende Angehörige im ZEITRAUM, Evangelisches Zentrum für Diakonie und Bildung, Ringstraße 2, 53721 Siegburg. Angeleitete Gruppe mit Diakonin Gunhild Zimmermann. Treffen 1x monatlich donnerstags 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr. Die Termine sind im Rundbrief Demenz veröffentlicht (s. Rubrik Netzwerk & Termine). Info & Anmeldung: 02241 18-7378 bzw. per Mail: gunhild.zimmermann@helios-gesundheit.de

.

Miclchereit Seniorenassistenz Logo

Angehörigentreffen in Neunkirchen-Seelscheid mit kostenloser Tagesbetreuung
Jeweils samstags: 12.01. | 02.02. | 02.03. | 06.04. | 11.05. | 01.06.
Der Gesprächskreis findet immer von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr in 53819 Neunkirchen-Seelscheid in der Hauptstraße 98 (Rathhauszeile) statt.
Anmeldung unter Rufnummer: 02247/ 968 29 29 bei Seniorenassistenz Milchereit. Weitere Informationen hier

.

GFO
Gesprächskreis

.
Königswinter: Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz |

3.Donnerstag im Monat | von 15:00 bis 16:30 Uhr | Ort: Seniorenzentrum St. Katharina, Schützenstr. 9, 53639 Königswinter | Kontakt/Tel: 02223/90902-0 |
Internet: www.seniorenzentrum-katharina.de

.

SKM Logo

SPZ des SKM in Meckenheim | Angehörigengruppe ADele | jeden 1. Dienstag im Monat | 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr | [Internetseite/Kontakt]
Weitere Infos und Termine hier
Weitere Angebote für Menschen mit Demenz des SKM erhalten Sie in der Rubik Netzwerk & Termine.

.

Diakonie Logo

SPZ der Diakonie an Sieg und Rhein – Angehörigentreff „Leben mit Demenz“ in Troisdorf im Seniorenhaus Spich | jeden 2. Montag im Monat | 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr | [Kontakt...]

SPZ der Diakonie An Sieg und Rhein – Angehörigentreff „Leben mit Demenz“ in Lohmar im Ev. Altenheim Wahlscheid | Zweimonatlich am 1. Mittwoch im Monat | 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr | [Kontakt...]

.

ASB Logo

SPZ des ASB Siegburg | [Kontakt...]
jd. 3. Dienstag im Monat 18.00h-19.30h,
Ort: Am Turm 36, 53721 Siegburg.



.

AWO Logo

SPZ der AWO in Eitorf | Angehörigengruppe Demenz | jeden 3. Dienstag im Monat | 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr | [Kontakt...]

.

Caritas Logo

CARITAS - Haus Elisabeth, Niederkassel | Termine "CARITAS Frühstückstreff" hier. Zur Internetseite hier


.

Malteser Logo

Malteser, Marienheim in Rheinbach | Gesprächskreis für pflegende Angehörige | jeden 2. Mittwoch im Monat | 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr | [Kontakt...]

.

Bürgerstiftung Altenhilfe Hennef

Bürgerstiftung Altenhilfe Hennef | Angehörigengesprächskreis Demenz | jeden 3. Donnerstag im Monat | 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr | [Kontakt...]


.

gepflegt pflegen Logo

Gepflegt Pflegen | In Königswinter-Oberdollendorf bietet die Dipl. Heilpädagogin und Heilerziehungspflegerin Karin Schneider zu verschiedenen Terminen und Zeiten regelmäßige kostenfreie offene Angebote für pflegende Angehörige | Zur Internetseite: hier

.

Much Logo
Much

Kontaktgruppe für pflegende Angehörige in Much. Treffen jeden zweiten Montag im Monat von 15-17 Uhr in der Orangerie der ev. Kirchengemeinde; Schulstraße 2 in 53804 Much. Weitere Informationen und Kontakt siehe Gesundheitsportal Rhein-Sieg-Kreis: hier



.

Logo Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe

Zugang zu anderen durch gemeinsame Aktivitäten bieten verschiedene Angebote der Reihe "pflegende!aktiv". Ob beim Theaterspiel, Fotografieren, in einer Yogagruppe, beim Singen, Stricken, Wandern oder Malen - informieren Sie sich über die vielfältige Auswahl in den jeweiligen Rubriken auf dieser Seite. Beginnen Sie doch mit dem Stöbern einfach mal hier


.

Gruppenangebote in Bonn

Bitte verschaffen Sie sich über weitere als die hier genannten Gruppen einen Überblick in den nebenstehenden Rubriken "pflegende!wandern", "pflegende!malen" etc.

.

LeA

Gesprächsgruppe für pflegende Angehörige im LeA-Treff Schwarzrheindorf.
Wann? Jeweils Donnerstag, 18:30-20:00 Uhr.
Ort: An der Wolfsburg 1a, 53225 Bonn.
Ansprechpartnerin und Gruppenleitung: Sabine Graaf.
Kontakt: LeA-Treff
Die Termine für das 1. Halbjahr 2020: hier

.

Gemeinsam gehen Bonn Beuel

Demenzzentrum Bonn Beuel "Gemeinsam gehen" | Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz | regelmäßige Treffen jeden 1. Montag im Monat | 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr | [Kontakt...]


.

„Pflege im Dialog“- Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz.
Ort: „Gute Stube“ im Ev. Altenzentrum „Haus auf dem Heiderhof“, Tulpenbaumweg 18, 53177 Bonn. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Träger. Kontakt

.

Pennenfeld
Lannesdorf
Weiterbildung Evangelische Frauenhilfe im Rheinland Logo

Frühstückstreff für Pflegende im Nachbarschaftstreff Pennenfeld | jeden letzten Mittwoch im Monat | 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr | Quartiersmanagement Pennenfeld in Kooperation mit der Weiterbildungseinrichtung Evangelische Frauenhilfe im Rheinland e.V. und dem Quartiersmanagement Lannesdorf/Obermehlem.
Kontakt & Anmeldung: anmeldung@frauenhilfe-rheinland.de | Internet |
Zum Flyer mit Terminen und Themen hier

.
.

Alzheimergesellschaft Bonn

Alzheimergesellschaft Bonn | verschiedene Angebote |
[zur Übersicht...]


.

HKP Bonn Beuel

HKP Bonn in Beuel | Für von Demenz Betroffene: Kontaktcafé der ambulanten psychiatrischen Pflege für Betroffene und ihre Angehörigen | jeden 3. Dienstag im Monat | von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr | [Kontakt...]


.

Malteserkrankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg | i.d.R. jeden 1. Dienstag im Monat von 16.15 Uhr bis 18.30 Uhr unter fachkundiger Anleitung. [Kontakt...]

.

LVR

LVR | Offene Gruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz | jeden zweiten Dienstag im Monat | von 19.30 bis 21.00 Uhr | Informationen, auch zu weiteren Angeboten und Gesprächskreisen hier


.

Wir pflegen

.
wir pflegen - Interessenvertretung begleitender Angehöriger und Freunde in Deutschland e.V. | Weitere Informationen erhalten Sie [hier...].

.

.
.

Die Belastungsfaktoren für pflegende Angehörige sind vielfältig: ständige Verfügbarkeit „rund um die Uhr“, die Wohnsituation, der Spagat zwischen eigenen Interessen, Familie und Beruf, oft auch soziale Isolation, schlechtes Gewissen, Scham, eigene Ansprüche, finanzielle Belastungen, die Angst, selbst krank zu werden und nicht mehr zur Verfügung stehen zu können, familiäre Zwistigkeiten, Selbstaufopferung, immer wiederkehrende gleiche Themen bei von Demenz Betroffenen, fehlende Dankbarkeit und Wertschätzung seitens anderer Angehöriger für das Geleistete.

Finden Sie sich hier wieder? Oder haben Sie andere, eigene Themen, die Sie gerne besprechen möchten? Die auf dieser Seite genannten Gruppen geben Ihnen die Gelegenheit, sich mit anderen auszutauschen.

Jeder ist wichtig im System

"Vernetzte Versorgungsstrukturen für Demenzerkrankte und ihre Angehörigen im Rhein-Sieg-Kreis" lautet die Überschrift zu einem Artikel, der durch die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. im Selbsthilfegruppenjahrbuch 2016 veröffentlicht wurde.
Die Sozialpädagogin Heike Trapphoff zeigt hier sehr anschaulich den Werdegang von der Entstehung erster Angehörigengruppen im Rhein-Sieg-Kreis bis zur Einrichtung des Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe Rhein-Sieg-Kreis auf.
Zum Artikel: hier

gelbes Herz

.
.

 

 
Sebastian Schuster, Landrat Rhein-Sieg-Kreis
„In einer älter werdenden Gesellschaft nehmen die Leistungen, die pflegende Angehörige tagtäglich erbringen, einen immer höher werdenden Stellenwert ein; ihr unermüdlicher Einsatz rund um die Uhr ist eine ganz wichtige sozial- und gesellschaftspolitische Aufgabe, die absolute Hochachtung und Anerkennung verdient. Die häusliche Pflege von Angehörigen kann das eigene Leben völlig umkrempeln; umso wichtiger ist es deshalb, kleine Freiräume zu schaffen, um Kraft zu tanken und zu sich selbst zu kommen. Oftmals benötigen die Betroffenen dabei auch unsere Fürsorge. Ich freue mich deshalb über die Initiative "pflegende!aktiv", die genau diese Fürsorge durch eine Vielzahl von Angeboten bietet. Ich wünsche allen pflegenden Angehörigen viel Kraft für ihre schwere Aufgabe, aber auch die Gabe, sich selbst nicht aus dem Blick zu verlieren. Passen Sie auf sich auf - Sie sind eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft!“