Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Pflegeselbsthilfe Bonn  · 

Pflegeselbsthilfe Bonn



Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf der Seite der Kontaktstelle für Pflegeselbsthilfe Bonn!

Wenn Sie auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe oder einem Gesprächskreis sind oder Ihre Einrichtung ein Gesprächskreisangebot aufbauen möchte, helfen wir gerne!

Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe:

- informiert über bestehende Selbsthilfegruppen für pflegende Angehörige,
- begleitet und unterstützt bestehende Gruppen,
- hilft bei der Gründung und dem Aufbau neuer Selbsthilfegruppen,
- wickelt die finanzielle Förderung für Pflegeselbsthilfegruppen ab,
- organisiert Veranstaltungen und Treffen in Bonn und
- verweist auf professionelle Hilfsangebote.

 KoPS Flyer (985KB)




*** AKTUELLES ***
_____________________________________________________________

NEU! Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Sie haben einen pflegebedürftigen Angehörigen und manchmal das Gefühl, Ihnen wächst alles über den Kopf? Im neuen Gesprächskreis für pflegende Angehörige treffen Sie auf Menschen, denen es ähnlich geht, Sie erfahren Verständnis, erhalten wertvolle Tipps und können in einer offenen und vertrauensvollen Atmosphäre ihre Sorgen und Ängste teilen, aber auch über die schönen und dankbaren Momente ins Gespräch kommen.

Begleitet wird der Gesprächskreis von Karin Schneider, Dipl. Heilpädagogin

Wann? Jeden 1. Dienstag im Monat, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Wo?
Haus der Familie, Friesenstraße 6, 53175 Bonn

Ein Einstieg es jederzeit möglich!

Die Teilnahme ist kostenlos.

Um eine Anmeldung wird gebeten.


_____________________________________________________________

ACHTUNG!: Das Angehörigencafé-Pflege am Mittwoch, den 16.02. (10 Uhr - 11:30 Uhr), findet digital statt! Um die Zugangsdaten zu erhalten, bitte eine Mail an: pflegeselbsthilfe-bonn@paritaet-nrw.org


_____________________________________________________________

„RECHTLICHE ASPEKTE DER DEMENZ“

- Online-Vortrag der Rechtsanwältin und Berufsbetreuerin Iris Boelke
:


Iris Boelke wird nicht nur der Frage „Darf ein an Demenz Erkrankter noch Auto fahren?“ nachgehen, sondern wertvolle und alltagsrelevante Hinweise geben zu rechtlichen Themen, die gerade zu Beginn einer Demenzerkrankung im Sinne des Betroffenen und der Angehörigen noch geregelt werden müssen.

Wann? Mittwoch, den 26.01.2022 um 18 Uhr


Um Anmeldung wird gebeten: felderhoff@paritaet-nrw.org

...wie immer ist das Angebot kostenlos!


_____________________________________________________________

Leistungen aus der PFLEGEVERSICHERUNG

  – eine digitale Informationsveranstaltung mit dem Pflegeberater Oliver Niebes


Oliver Niebes (compass private pflegeberatung) informiert zu den Leistungen aus der Pflegeversicherung und beantwortet Ihre Fragen.

- Es gibt verschieden Leistungen aus der Pflegeversicherung, die Pflegebedürftige in Anspruch nehmen können.

- Leistungsbeträge für Pflegesachleistungen, also die Beträge für den ambulanten Pflegedienst, und für die Kurzzeitpflege wurden ab dem 1. Januar 2022 angehoben.


Wann? Donnerstag, den 10.02.2022 um 17 Uhr


Um Anmeldung wird gebeten: felderhoff@paritaet-nrw.org

...wie immer ist das Angebot kostenlos!


_____________________________________________________________

„DAS HALTE ICH NICHT MEHR AUS!“

- Online-Vortrag des zertifizierten Mediators Thomas Titze


Die Pflege eines geliebten Menschen ist nicht immer leicht und Belastungsgrenzen schnell erreicht. Es kann zu Konflikten kommen. Der Frage, wie Konflikte in der Pflege entstehen, gelöst, aber auch vorgebeugt werden können, geht Thomas Titze gemeinsam mit Ihnen nach. Es geht darum, die eigenen Kompetenzen nachhaltig zu stärken, aber auch in scheinbar ausweglosen Belastungssituationen Hilfe durch Andere zuzulassen.

Wann? Mittwoch, den 09.02.2022 um 17:30 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten: schuetter@paritaet-nrw.org

…wie immer ist das Angebot kostenlos!


_____________________________________________________________

Digitale Informationsveranstaltung "KRIMINALITÄTSPRÄVENTION"

Die Angst, Opfer einer Straftat zu werden, zieht sich durch alle Altersklassen. Eine besondere Gefahr, speziell für Senioren, stellen Trickbetrüger und Trickdiebe dar. Ganz gezielt werden ältere Menschen ausfindig gemacht, um deren Hilfsbereitschaft für kriminelle Aktivitäten auszunutzen.

Im Rahmen dieser Informationsveranstaltung informiert Frau Claudia Kammann, Kriminalhauptkommissarin der Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis, interessierte Personen und deren Angehörige über alte und neue „Maschen“ von Betrügern und Dieben.

Themenschwerpunkte sind:

- Betrugsversuche am Telefon (Schockanrufe, Enkeltrick, falsche Polizeibeamte)
- Umgang mit Fremden an Haus- und Wohnungstür
- Sicher zu Hause leben



Wann? Dienstag, den 01.02.2022 um 17:00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten: schuetter@paritaet-nrw.org

…wie immer ist das Angebot kostenlos!


_____________________________________________________________

ANGEHÖRIGEN-GRUPPE für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz

Die LeA-Angehörigengruppe ist ein sehr individuelles Angebot. Im persönlichen Gespräch können Angehörige sich
- entlasten,
- neue Ideen entwickeln
- und praktische Anregungen für den Umgang mit Menschen mit Demenz erhalten.

Die LeA-Angehörigengruppe ist vertraulich und kostenlos.
Ansprechpartnerin ist Sabine Graaf, Diplompädagogin, Marte Meo Supervisorin und langjähriges Mitglied von LeA e.V.

Die nächsten Gruppentermine sind:
Donnerstag, 24.06./22.07./26.08./16.09./21.10./18.11.2021
jeweils 18:00 -19:00 Uhr im LeA Treff,
An der Wolfsburg 1a in Bonn-Beuel (Schwarzrheindorf)
Außerhalb dieser Zeiten sind Beratungsgespräche nach Vereinbarung möglich. Bitte richten Sie Ihre Email an: marte-meo-bonn@online.de


Wichtig: Teilnehmen können nur Personen, die genesen, geimpft oder getestet sind!

Weitere Informationen finden Sie auch hier


_____________________________________________________________

KREATIV-WORKSHOP für Pflegende Angehörige!

Wir laden Sie, liebe pflegende Angehörige, herzlich ins Kunstmuseum Bonn ein!

Entdecken Sie die Farben, lernen Sie das Museum als eine Kraftquelle und als einen Ort der Wertschätzung kennen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Genießen Sie gleichermaßen das spielerische Miteinander und das Bei-Sich-Sein während anregender Gespräche über die Kunst und der eigenen Arbeit im Atelierraum.
In der Begegnung mit anderen pflegenden Angehörigen ist Raum für den Austausch über die Themen, die Sie bewegen.

Wann?
Donnerstags 15.00 –17.00 Uhr
9. Sept. | 21. Okt. | 11. Nov. | 9. Dez

Wo?
Kunstmuseum Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 2 | 53113 Bonn

Wichtig: Teilnehmen können nur Personen, die genesen, geimpft oder getestet sind!

Weitere Informationen finden Sie auch hier


_____________________________________________________________

HEILSAMES SINGEN für Pflegende Angehörige

Lassen Sie uns für einen Moment aufatmen und neue Kraft schöpfen. Wir singen ruhige und bewegte Lieder. Die Melodien aus aller Welt sind eingängig, die Texte lebensbejahend und kurz. Sie können leicht mitgesungen werden.

Zudem bietet sich die Gelegenheit, andere pflegende Angehörige kennenzulernen und sich im Anschluss im Gespräch über die Pflegesituation auszutauschen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Pflegebedürftige dürfen gerne mitgebracht werden und sind herzlich willkommen!

Wann?
Beginnend am 14. September jeden 2. Dienstag im Monat
16.00 – 17.00 Uhr

Hinweis:
Der Oktobertermin wird verschoben, das Treffen findet am 19. Oktober statt.


Wo?
Margarete-Grundmann-Haus
Lotharstraße 95 in Bonn-Kessenich

Wichtig: Teilnehmen können nur Personen, die genesen, geimpft oder getestet sind!

Weitere Informationen finden Sie auch hier


_____________________________________________________________

Am 25. August startet unser ANGEHÖRIGEN-CAFÉ PFLEGE in Bonn-Kessenich!

Sie haben einen Angehörigen, der pflegebedürftig ist? Sie sorgen für Ihren Mann, Ihre Frau, ein Elternteil, Ihr Kind oder eine / einen Bekannte*n und stehen vor all den damit verbundenen Aufgaben und Herausforderungen?

Dann kommen Sie vorbei! Wir treffen uns jeden 4. Mittwoch im Monat von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr zum Gespräch im Margarete-Grundmann-Haus in der Lotharstr. 84-86 in Bonn-Kessenich.

Es wird Kaffee, Kekse und viel Raum für einen stärkenden Austausch geben.

Wichtig: Teilnehmen können nur Personen, die genesen, geimpft oder getestet sind!

Weitere Informationen finden Sie hier.


_____________________________________________________________

DIE KONTAKTBÜROS JETZT AUCH BEI FACEBOOK

Die Kontaktbüros des Paritätischen in Bonn, Troisdorf, Bergisch-Gladbach, Leverkusen und
Gummersbach haben vor Kurzem eine eigene Facebook-Seite aufgebaut. Ab jetzt erhalten Sie dort regelmäßig Informationen rund um den Pflegealltag, Veranstaltungsankündigungen oder interessante Informationen zur eigenen Entlastung.

Die Seite „Pflegende Angehörige im Rheinland und im Bergischen“ finden Sie hier.

Nähere Informationen im Anhang.


_____________________________________________________________

HÖRBEITRAG ZUM THEMA RESILIENZ

Die Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe stellen Ihnen mit und mit Hörbeiträge zur Verfügung zum Thema: Stärkung von Angehörigen pflegebedürftiger Menschen.

Der erste Hörbeitrag ist jetzt online: Resilienz (mit Hugo Körbächer / Coach, Trainer) - Folge 1

Es geht um die Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen. Kurz gesagt: die psychische Widerstandsfähigkeit.


_____________________________________________________________

NEUE ONLINE-GRUPPE

Neue Gesprächsgruppe für Angehörige von pflegebedürftigen Menschen

Die Gesprächsgruppe ist ein offenes und kostenloses Angebot, das 1 x monatlich, mittwochabends stattfindet und von einer Fachkraft begleitet wird. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Die Termine und den Zugangslink erhalten Sie auf Anfrage.

Anfragen, Rückfragen und Ameldungen bitte an:
Angela Fechner
pflegeselbsthilfe-bonn@paritaet-nrw.org
0228 / 949 333 44

 


_____________________________________________________________

NEUE ONLINE-GRUPPE

Gesprächsgruppe für Pflegende Männer

Immer mehr Männer kommen in die Lage, einen Angehörigen zu pflegen: die Partnerin, die eigenen Eltern, ein behindertes Kind. Da Männer durchaus anders an diese Situation herangehen als Frauen, gibt es nun ein Gesprächsangebot nur für Männer.

Nähere Informationen entnehmen Sie dem Anhang.

Anfragen, Rückfragen und Ameldungen bitte an:
Angela Fechner
pflegeselbsthilfe-bonn@paritaet-nrw.org
0228 / 949 333 44

 


_____________________________________________________________

Wir pflegen

WIR PFLEGEN

Selbsthilfe und Interessenvertretung pflegender Angehöriger in NRW e.V.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.







Fördererlogo

 



 
top